MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Arne Feldhusen

deutscher Filmregisseur
Geburtstag: 1971 Rendsburg
Nation: Deutschland - Bundesrepublik

Internationales Biographisches Archiv 17/2021 vom 27. April 2021 (hr)


Blick in die Presse

Herkunft

Arne Feldhusen wurde 1971 in Rendsburg nach eigenen Worten als "Pädagogenkind", bei dem zu Hause "nie ferngeschaut" worden sei, geboren. "Also hab ich durchs Badfenster beim Nachbarn mitgeguckt, ohne Ton versteht sich" (Stgt. Z., 22.4.2013).

Wirken

Einstieg in das Comedy-FachErste Erfahrungen in der Filmbranche sammelte F., der auch als DJ in Clubs auflegte, in den 1990er Jahren bei der Produktion von Werbeclips und Spielfilmen. So arbeitete er als Cutter und zweiter Regieassistent für Sönke Wortmann, etwa in dessen Komödien "Der Campus" (1998) und "St. Pauli Nacht (1999), ehe er mit dem Dokumentarfilm "Straßenkinder in Deutschland" (1999) in seinem ursprünglich angestrebten Genre sein eigenes Regiedebüt gab. Dennoch widmete er sich in der Folgezeit vor allem Comedy-Formaten. Über den Kontakt zu Hauptdarstellerin Anke Engelke übernahm er die Regie bei der preisgekrönten SAT.1-Sketch-Reihe "Ladykracher" (2002/2003) und drehte die ProSieben-Komödie "Beach Boys - rette sich wer kann" (2003) über drei Freunde auf Sylt, die als Rettungsschwimmer ...


Die Biographie von Arne Feldhusen ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library