MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Chris Barber

britischer Jazz-Posaunist und Bandleader
Geburtstag: 17. April 1930 Welwyn Garden City
Nation: Großbritannien

Internationales Biographisches Archiv 08/2001 vom 12. Februar 2001 (ar)
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 09/2014


Blick in die Presse

Herkunft

Donald Christopher (Chris) Barber wurde am 17. April 1930 in Welwyn Garden City/Hertfordshire geboren.

Ausbildung

B., der über die klassische Musik zum Jazz fand, spielte in der Jugend zunächst Geige, dann Sopransaxophon. Schließlich studierte er an der Guildhall School of Music Posaune und Bass. Sein Jurastudium brach B. nach einigen Semestern ab, um sich nur noch der Jazz-Musik zu widmen.

Wirken

Schon 1949 gründete er seine erste Band, später spielte er in der Band des Kornettisten Ken Colyer Posaune. 1954 übernahm B. die Leitung der "Jazz and Blues Band". Mit Musikern wie Monty Sunshine (Klarinette), Pat Halcox (Trompete) und Lonnie Donegan (Gitarre, Banjo) spielte er Erfolgstitel wie "Ice cream", "Down by the Riverside", "Petite Fleur" und "Take my hands".

B. gilt als Pionier des Revival-Jazz, einer insgesamt sanfteren und melodischeren Wiederbelebung des New-Orleans-Stils. Diese New-Orleans-Revival-Bewegung ging in den fünfziger Jahren von England aus. B.s ...


Die Biographie von Chris Barber ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library