MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Herbert Eibensteiner

österreichischer Industriemanager; voestalpine AG
Geburtstag: 23. August 1963 Linz
Nation: Österreich

Internationales Biographisches Archiv 45/2019 vom 5. November 2019 (cs)


Blick in die Presse

Herkunft

Herbert Eibensteiner wurde am 23. Aug. 1963 in der oberösterreichischen Hauptstadt Linz geboren, dem Zentrum der österreichischen Stahlindustrie.

Ausbildung

E. studierte ab 1982 an der Technischen Universität Wien Maschinenbau sowie ergänzend Betriebswirtschaftslehre und legte 1988 das Examen zum Diplom-Ingenieur ab.

Wirken

Einstieg beim voestalpine-Vorgänger 1989 kam E. zum staatlichen Stahl-Konglomerat Voestalpine, das nach der de-facto-Pleite 1985 im Zuge der Sanierung 1991 in drei Firmen (Stahl, Edelstahl, Anlagenbau) geteilt wurde. E. begann 1989 als Betriebsingenieur in der Instandhaltung im Stahlbereich (1991 verselbstständigte voestalpine Stahl GmbH). Ab 1993 leitete er die Instandhaltung im Bereich Kaltwalzwerke (Umformung von Bandstahlen). Ab 1999 folgte die konzernweite Verantwortung für Qualitätsmanagement, Arbeitssicherheit und Umweltschutz.

Wesentlich für die Gesundung wurde die Spezialisierung des Konzerns auf hochqualitativen Flachstahl und Grobbleche für verschiedene Branchen, neben der Eisenbahn später insbesondere auch für Autobauer. 1995 gelang der Börsengang von Europas nunmehr rentabelstem Stahlerzeuger. 2003-2005 vollendete der Staat die Privatisierung über die Börse. Bereits 2001 erfolgte die Umfirmierung in voestalpine AG.

In der Stahl-WeiterverarbeitungIm Jahr 2000 rückte E. in die ...


Die Biographie von Herbert Eibensteiner ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library