MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen
Sabine Sauer

Sabine Sauer

deutsche Radio- und Fernsehmoderatorin und Journalistin
Geburtstag: 23. Februar 1956 Freiburg im Breisgau
Nation: Deutschland - Bundesrepublik

Internationales Biographisches Archiv 03/2021 vom 19. Januar 2021 (fe)


Blick in die Presse

Herkunft

Sabine Sauer wurde am 23. Febr. 1956 als Tochter eines Regisseurs und Schauspielers und einer Studienrätin in Freiburg i. Br. geboren. Ab ihrem sechsten Lebensjahr wuchs sie in München auf. Sie hat eine Schwester.

Ausbildung

Nach dem Abitur begann S. mit dem Berufsziel Restauratorin ein Kunststudium in München. Mit 22 Jahren bewarb sie sich 1978 als Nachwuchssprecherin beim Bayerischen Rundfunk, bestand alle Tests, absolvierte ein Sprecherseminar und übernahm im Hörfunk erste Moderatorenaufgaben, die sie bald so in Anspruch nahmen, dass sie ihr Studium an den Nagel hängte.

Wirken

Die als charmant und witzig geltende S. erarbeitete sich bald einen Ruf als vielseitig einsetzbares Medientalent. U. a. betreute sie fünf Jahre lang beim Bayerischen Rundfunk die Sendung "Gute Nacht, Freunde". Ab 1983 sah man sie auch im Fernsehen. Im Regionalprogramm des Bayerischen Fernsehens übernahm sie eine Wochenend- und eine Morgensendung. Im März 1984 moderierte sie die nationale Ausscheidung des "Grand Prix Eurovision", im gleichen Jahr übernahm sie ...


Die Biographie von Sabine Sauer ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library